05.02.2022 – Nico N.
Wir sind auf der Suche nach nachhaltig produzierten oder wiederverwertbaren Stimmungsmachern für das Publikum im Stadion. Fanklatschen z.B. aus zertifiziertem Karton. Damit haben wir schon recht gute Erfahrungen gemacht. Gibt es noch andere Alternativen?

Expertenmeinung von Rolf Schwery:
Card image

Wie können Fanklatschen nachhaltiger werden?

Auf Sportevents, Grossveranstaltungen und Kundgebungen sind sie als Stimmungsmacher sehr beliebt: Die Fanklatschen. Bei warmem Wetter können die Klatschen zum Fächer umfunktioniert werden. Bei schlechtem Wetter werden sie gerne als kleiner Regenschutz oder Sitzunterlage verwendet. Weniger beliebt machen sich die Fanklatschen beim Abfallteam. Sie hinterlassen nicht selten grössere Müllberge und liegen überall herum.

Karton ist wohl zur Zeit die beste Wahl für nachhaltige Fanklatschen. Hier jedoch noch weitere Tipps, damit die Fanklatschen nicht zum Nachhaltigkeits-Boomerang werden:

 

  • Auf Labels wie FSC achten: In Forest Stewardship Council FSC-zertifizierten Wäldern, die heute mittlerweile Standard sind, wird auf Spritzmittel und Kahlschläge verzichtet. Damit können die Klatschen zusätzlich nachhaltiger produziert werden.
  • Beschichtung: Um die Fanklatschen nach dem Event getrennt entsorgen zu können, sollten diese nicht mit giftigen Stoffen beschichtet sein. So können die Klatschen zum Beispiel mit dem Karton gesammelt und getrennt entsorgt werden.
  • Sinnvolle Zusatznutzung: Klatschen können zudem andere Druckmaterialien ersetzen. Auf den Klatschen können das Programm, die Spieleraufstellung oder andere Informationen gedruckt werden, welche sonst in ein Programmheft gehören.
  • Klimaneutrale Herstellung: Zu guter Letzt können die bei der Herstellung emittierten Emissionen kompensiert werden.

 

Gibt’s noch weitere Tipps? Gerne erweitern wir unsere Liste mit Tipps von unserer Leserschaft.

 



Fachpersonen antworten

Haben Sie eine Frage zum Thema Event-Nachhaltigkeit? Unsere Experten antworten Ihnen kostenlos.

Berichte zum Thema Abfall

02.09.2020 – Graziella Widmer / Vy Chi Vuong.
Aus dem Webinar «Zero-Waste-Events - Illusion oder Vision?»
Bericht lesen