20.08.2020 – Sandra W.
Was macht man am besten mit Bioabfall, der bei Veranstaltungen anfällt?

Expertenmeinung von Rolf Schwery:
Card image

Am besten versucht man natürlich den Bioabfall zu vermeiden.

Viele Menschen haben das Gefühl, dass der Kompost die beste Lösung für den Bioabfall ist. Aber mit dem Bioabfall kann viel mehr gemacht werden. Fällt bei einem Event viel Bioabfall an, dann gehört er am besten in eine Biogasanlage. Somit gewinnt man am meisten aus der Biomasse: Zum einen kann der Bioabfall genutzt werden, um Biogas zu produzieren. Zudem werden aus den Reststoffen Flüssigdünger und auch Festdünger produziert. In Zukunft wird es wohl auch noch möglich sein, aus dem CO2 synthetisches Gas zu produzieren. 

Sind die Mengen des Bioabfalls aber sehr gering (Faustregel unter 300kg), dann ist die Kompostierung keine schlechte Option. Dabei muss aber darauf geachtet werden, dass der Bioabfall keine Fremdstoffe (insbesondere kein Glas oder Plastik) enthält, da es sonst der Umwelt mehr schadet als hilft. 



Fachpersonen antworten

Haben Sie eine Frage zum Thema Event-Nachhaltigkeit? Unsere Experten antworten Ihnen kostenlos.

Berichte zum Thema Abfall

02.09.2020 – Graziella Widmer / Vy Chi Vuong.
Aus dem Webinar «Zero-Waste-Events - Illusion oder Vision?»
Bericht lesen